Liebe kleine Eigenheimer,

jetzt im Herbst findet Ihr im Laub der Eichenbäume schöne Eicheln, die sich zum Balsteln eignen.

Das brauchst Du:

Eichelnüsse

Bucheckerhüllen

Kleine Äste

1 Astschere

Leim

1 Küchenmesser

1 Holzbrett

 

Und so geht’s:

  1. Lege eine Eichelnuss auf das Holzbrett halte es mit einer Hand fest und schneide es mit der anderen Hand mit dem Küchenmesser vorsichtig durch – das werden die Füße Deines Eichelmännchens.
  2. Nun bohrst Du im unteren Bereich der Eichel zwei kleine Löcher, das ist die Halterung für die Beine. Schneide mit der Astscheibe nun die kleinen Äste auf ca. 2 cm lange Stückchen ab (davon brauchst Du je Männchen 4 Stück). Zwei der Ästchen steckst Du nun in die dafür vorgesehenen Löcher.
  3. Nun tropfst Du etwas Kleber auf das flache Ende der Nuss und klebst eine andere Eichel (auch das flache Stück) darauf, halt es kurz fest und lege es dann vorsichtig ab. Lass alles trocknen.
  4. Anschließend bohrst Du je ein kleines Loch in die Eichelhälften (die Schuhe) und steckst die Beine des getrockneten Männchens in die Löcher. Fehlen nur noch die Arme. Hierfür bohrst Du in die obere Eichel oben je rechts und links ein Loch und schiebst kleine Ästchen hinein. Wenn diese ein bisschen gebogen sind, umso besser. Wenn Du ein Ästchen mit einer kleinen Astgabel vorne hast, kannst Du dem Männchen noch einen Stab (kleinen Ast) in seine Hand kleben.
  5. Zum Schluss noch einen Tropfen Leim in die Buchecker geben und als Hut auf die obere Eichel festkleben. Fertig! Das Ganze funktioniert auch gut mit Zahnstochern, sieh selbst auf dem Bild oben!

Die Bastelanleitung könnt ihr hier herunterladen und ausdrucken

Viel Spaß beim Basteln!

Bastelanleitung Eichelmännchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.