Liebe kleine Eigenheimer,

bald ist Ostern und damit haben für euch die Osterferien begonnen! Damit ihr jeden Tag etwas Spannendes entdecken, basteln oder lösen könnt, haben wir für jeden Ferientag eine tolle Aufgabe für euch.

Heute zeigen wir euch, wie ihr bunte Kresse-Eier basteln könnt.

 

Das brauchst Du:
Kressesamen
Eier
1 kleine Schüssel
Watte oder Wattepads
Farbe und Pinsel oder wasserfeste Filzstifte
Zeitungspapier

 

Und so geht’s:
Bei rohen Eiern: Klopfe das rohe Ei vorsichtig in der oberen Hälfte an die Küchentischkante, öffne die beiden Hälften und gib Eiweiß und Eigelb in ein Schüsselchen.
Weich gekochte Eier: Nimm die gekochten Eier, trenne – wie normal auch – die obere Kappe ab und genieße dein Ei. Danach spülst du die leeren Eier gut aus.
Um das Ganze ein bisschen bunter zu gestalten, malst du die Eier jetzt an. Dies kannst du entweder mit Farbe und Pinsel oder mit Filzstift. Aber Vorsicht: die Eier sind jetzt empfindlich und brechen leicht. Du kannst sie in einen Eierbecher oder einen Eierkarton stecken und sie dann gut bemalen und sie dann bemalt zum Trocknen auf Zeitungspapier legen.
Wenn alles getrocknet ist, legst du das Ei vor Dich hin und füllst es mit Watte oder einem Wattepad und drückst die Füllung vorsichtig hinein. Anschließend träufelst du ein wenig Wasser auf die Watte.
Jetzt streust du die Kressesamen über die Watte, gib acht, dass die Samen möglichst gut verteilt sind in dem Ei.
Und nun kommt die Vorfreude und das Warten und Gießen…
Achte darauf, dass die Watte immer feucht ist, sie darf aber nicht nass sein. So wird die Kresse schon in den ersten 12 Stunden etwas keimen und bald, nach ca. 5-6 Tagen sprießt es grün und du wirst tolle Kresse-Eier haben. Die Eier kannst du natürlich auch bunt anmalen und dekorieren, mit Wackelaugen zum Beispiel oder du malst einfach Augen auf. Mit der Schere kannst du dann die Kresse schneiden und anschließend genießen.
Viel Spaß beim Basteln!

Die Anleitung zum ausdrucken findet ihr hier.

 

29. März: Bastelanleitung für Kresse-Eier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.